Das Softwarepaket BODI·5 organisiert Ihre Kfz-Werkstatt, dient Ihren Kunden
und Ihrer eigenen Organisation: einfach, konsequent und nachhaltig.

Die daran ausgerichteten  Arbeitsprozesse werden durch BODI·5
arbeitssparend abgebildet, zeitlich optimiert und automatisch archiviert.

 

Aktuelles

Frühjahr 2018

Update BODI·5 Version 5.2.1

Bereits vor einigen Tagen hat die Auslieferung eines Online-Updates begonnen. Unsere BODI·5-Vertragskunden erhalten damit die neue BODI-Version 5.2.1. Dieses Update bietet einige nützliche Funktionen, welche Ihnen die Arbeit mit BODI·5 erleichtern können.
 
Oftmals möchte man mehrere Aufträge eines Kunden zu einer Sammelrechnung zusammenfassen, ohne dass der Kunde generell als Sammelrechnungskunde in den Stammdaten angelegt wird. Darum wurde in der Auftragsverwaltung eine neue Funktion eingeführt, welche den Druck einer Sammelrechnung für Kunden zulässt, die nicht im Kundenstamm über ein Sammelrechnungskennzeichen verfügen.
 
In der Auftragshistorie der Auftragsverwaltung befindet sich ein neuer Reiter Details. Dieser ermöglicht einen einfachen Wechsel der Detailansicht verschiedener Aufträge, ohne diese immer wieder neu öffnen zu müssen.
 
Neues gibt es auch in den Stammdaten für Kunden und für Fahrzeuge. Eine Sonderfunktion protokolliert hierbei automatisch alle Stammdaten-Änderungen eines Fahrzeuges (Änderungen des KFZ-Kennzeichens, des HU-Termins und des Kilometerstandes). Über die Schaltfläche Historie der Fahrzeugänderungen können die Daten schnell und übersichtlich aufgerufen werden.
 
Das Modul der Werkstatt-Zeit-Erfassung bietet nun die Möglichkeit einer automatischen Abmeldung am WZE-Terminal, falls ein Mitarbeiter vergisst, sich abzumelden. Der Systemverwalter kann über einen neuen Schalter festlegen, zu welcher Uhrzeit noch angemeldete Mitarbeiter automatisch abgemeldet werden. Dieser Vorgang wird automatisch mit Mitarbeiternummer, Name, Anmeldezeit, Tätigkeit und Abmeldezeit protokolliert.
 
Das Reifenalter ist eine wichtige Information bei der Einlagerung von Reifensätzen. In der Übersicht der Reifensätze im Reifenmodul wird aus diesem Grund nun auch die DOT-Nummer angezeigt mit welcher das Reifenalter sofort sichtbar ist. In den Einstellungen kann wie auch bei der Mindestprofiltiefe ein Hinweis eingestellt werden, falls das festgelegte Reifenalter entsprechend überschritten ist.
 
Im Terminplaner stehen neue Einstellungen zu Ansichten zur Verfügung und eine SMS an den Kunden kann direkt aus einem Termin gesendet werden. Neue Auswertungen und Einstellungen für den Systemverwalter runden das Frühjahr-2018-Update ab.
 
Sicherlich können an dieser Stelle nicht alle Details der Änderungen detailliert erläutert werden. Schauen Sie dazu bitte in die Update-Informationen Ihres BODI-Programms. Gerne sind wir auch persönlich für Sie da.

BODI·5 und BOSCH - Connected Repair - CoRe

BODI·5: Deutschlands erstes lokales DMS-System mit einer Schnittstelle zu Connected Repair (CoRe) von Bosch!

Innerhalb einer Werkstatt fließen Tag täglich viele Informationen, die von verschiedensten Software-Anwendungen oder Testgeräten bereitgestellt werden. Dabei handelt es sich zum Beispiel um Daten von Kunden, Fahrzeugen oder um Testprotokolle, die von den Werkstatt-Mitarbeitern aufgenommen und verarbeitet werden müssen. Die dafür benötigte Arbeitszeit ist dann unproduktiv, wenn immer wieder dieselben Daten erfasst werden müssen. Mit Connected Repair, kurz CoRe, steht eine neue Dimension der Werkstattvernetzung von Bosch bereit. Diese verbindet Werkstattausrüstung, Fahrzeug- und Reparaturdaten in der Werkstatt mittels modernster Technologie auf neue Weise und optimiert die Arbeitsabläufe auch im Zusammenspiel mit der kaufmännischen Software der BODI-DATA GmbH aus Rosenfeld.

BODI·5 bietet ab sofort als erstes lokales Dealer-Management-System in Deutschland die Verbindung mit CoRe. Direkt aus BODI·5 heraus können so Aufträge inklusive der benötigten Kunden- und Fahrzeugdaten an die verschiedenen im Netzwerk stehenden Tester gesendet werden. Ist der Job erledigt, werden die Ergebnisse und deren Protokolle automatisch in einem Gesamtprotokoll in BODI·5 zurückgeholt. Sind mehrere Jobs eines BODI·5-Auftrages an verschiedenen Testgeräten durchzuführen, werden die einzelnen Protokolle automatisch zu einem Gesamtprotokoll zusammengefasst und in der BODI·5 Dokumentenverwaltung automatisch dem Kunden und dem Fahrzeug zugeordnet. Unproduktive Zeiten in der Werkstatt und auch in der Verwaltung werden minimiert, der Unternehmenserfolg wird nachhaltig gesteigert.

Die Verbindung von BODI·5 und CoRe bietet entscheidende Vorteile für den Werkstattalltag:

  • Mehrfache Erfassung von Kunden- oder Fahrzeugdaten entfallen.
  • Ergänzende Eingaben zu Stammdaten (Kunden, Fahrzeuge, Kilometerstände) am Testgerät aktualisieren automatisch die BODI·5 Stammdaten.
  • Es ist nur eine einmalige Identifikation eines Fahrzeugs erforderlich, sogar bei einem Wechsel des Besitzers und des Kfz-Kennzeichens!
  • Übersichtliche und leichtverständliche Gesamt-Ergebnisprotokolle werden direkt mit dem zugehörigen BODI·5 Auftrag und dessen Stammdaten verknüpft.
  • Freie Aufgaben ohne für den Job notwendige Testgeräte können direkt aus BODI·5 heraus als Jobs an die ausführenden Mitarbeiter gesendet werden.

Bosch CoRe und BODI·5 – eine gewinnbringende Kombination!

 

Erfahren Sie mehr in unserer aktuellen Kundenzeitung:

Kundenzeitung Dezember 2017

Profitieren Sie von und mit BODI·5

Ihnen stehen viele Module und Ausbaustufen zur Verfügung, um nach und nach Ihre Betriebsorganisation weitestgehend zu automatisieren. Denken Sie am Anfang groß und fangen Sie dann klein an, um das große Ziel in Ruhe zu erreichen. Die nachfolgenden Info-Blöcke geben Ihnen Informationen zu ausgesuchten Organisationsaufgaben, die Sie mit BODI·5 lösen. Klicken Sie einfach drauf...